Retro Toaster – Nostalgie und moderne Technik vereint

Liebhaber besitzen ihn oder wollen ihn unbedingt haben: den Retro-Toaster.

Der Toaster gehört mit dem Wasserkocher zu den Bestandteilen einer Küche im Retro-Look.

Angelehnt an Designs der 1950er, 60er und 70er sind diese Geräte nicht nur optisch im Trend.

 

Diese Nostalgie Toaster sind ausgestattet mit modernen Vorzügen:

Vom optimalen Regulieren des Bräunungsgrads hin zum einseitigen Toasten.

Namhafte Hersteller verbinden jahrelange Qualität und Erfahrung mit trendigem Retrostil. 

Vier Retro Toaster in der Übersicht

Smeg

TSF01PKEU

US-Diner Feeling

Große Farbauswahl

 

Delonghi

CTOV 2103.AZ 

originell ital. Design

große Toastfächer 

 

Grundig

TA 6330

Mix aus Retro und Moderne

Teil des Grundig Retro-Sets

 

Klarstein

TK-BT-211-C

Vier Toastfächer

Energiesparmodus 

 

Retro Toaster Kaufen

Fünf Tipps vor dem Kauf

Einfache Reinigung

Der Toaster sollte sich ohne Probleme von Schmutz befreien lassen.

 

Manche Toaster besitzen zusätzlich im Innenbereich eine Antihaft-Beschichtung. 

 

Komfortabel ist zudem eine spülmaschinengeeignete Krümelschublade.

Schnelltoast-Funktion

Besonders wenn es am Morgen schnell gehen muss, zahlt sich eine Funktion zum Schnelltoasten aus.

 

Das morgendliche Frühstückstoast kann somit, trotz Zeitdruck, rasch den Hunger stillen.

Bräune und Röstung

Jeder mag sein Toast unterschiedlich stark geröstet.

 

Für die perfekte Bräune sorgt der verstellbare

Bräunungsgrad. 

 

Dazu sollte auch eine gleichmäßige, beidseitige Röstung erfolgen.

Flexibilität

Toaster eignen sich nicht nur für normale Toastscheiben.

 

Bagels, gefrorenes Brot oder auch Waffeln: 

Das richtige Gerät kann weitaus mehr.

 

Toaster mit großen Brotschlitzen können auch Hot-Dog-Brötchen erwärmen und von außen leicht rösten.

 

Noch mehr Platz bieten die größeren Toastöfen.

Pizza oder ganze Aufläufe passen hier hinein und können mit diesen Geräten überbacken werden.

Design

Sobald die wichtigsten Funktionen ausgewählt sind, kommt es zur Auswahl des richtigen Designs.

 

Je nach Einrichtung und Stil der Küche bieten sich moderne oder Toaster im Retro-Stil an.

 

Die eigene Küche im Retro-Design auszustatten, kann, muss aber nicht teuer sein.

 

Im Preisvergleich zu Standard-Toastern gibt es keine großen Unterschiede. Auch dort gibt es günstige und höherpreisige Modelle.


Ob man sich am Ende für einen Kauf entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen.

Was jedoch sicher ist, dass ein ordentlich in Szene Retro-Toaster nicht nur am Frühstückstisch für Freude sorgen wird.


Unsere Auswahl an Retro-Toastern im Detail 

Der Amerikanische Toaster – Smeg

 

Stellt man sich ein amerikanisches Diner der 50er Jahre vor, würde dieser Retro Toaster von Smeg auf jeden Fall einen Platz sicher haben. 

Doch die Qualität und perfektes Retro Design haben auch ihren Preis.

 

Erhältlich in Farben von rosa-pink bis hin zu schwarzem Glanzlack gibt es für jeden Geschmack den passenden Nostalgie-Toaster.

 

Auch hier gibt es die ergänzenden Küchenutensilien für eine Küche im Einklang.

In Chrom gehaltene Details machen den Gesamteindruck perfekt.

Für das extra erhältliche Zubehör wie Brötchenaufsatz und Sandwich-Zange muss jedoch noch einmal Geld in die Hand genommen werden. 

 

Zusammen gerechnet kann man für diesen Betrag auch einen Toaster der Mittelklasse erwerben, doch was tut man nicht alles für die perfekte Harmonie.

 

Der amerikanische Retro Toaster von Smeg ist unsere Design-Empfehlung für den etwas größeren Geldbeutel.

 


 

Der Designer Toaster mit ital. Charme – DeLonghi

 

Der Retro Toaster von Delonghi erinnert vom Aussehen an eine Vespa – den italienischen Kultroller.

 

Mit einer Mischung aus cremefarbenen Flächen, braunen Details und dem Aufsatz für Brötchen in glänzendem Edelstahl entsteht ein stimmendes Design-Gesamtbild. 

Aber auch die hellblaue und dunkelgrüne Version kann sich sehen lassen. 

 

Ausgestattet mit den wichtigsten Funktionen wie Bräunungskontrolle und einer Krümelschublade ist der Toastofen nicht nur etwas für das Auge.

 

Die großen Fächer sind besonders für große Brot- und Toastscheiben geeignet. 

Was im Umkehrschluss dazu führt, dass sehr kleine Scheiben, trotz der

Lift-Funktion, nur schwierig entnommen werden können oder nach dem Toasten unkontrolliert herausfliegen. 

 

Hat jedoch als Showeinlage am frühen Morgen auch etwas für sich.


Der Günstige – Grundig

 

Möchte man trotz eines kleineren Geldbeutels nicht auf den Retro-Look in der Küche verzichten, ist unser Preis-Leistungs-Sieger, der Retro-Toaster von Grundig, zu empfehlen.

 

Für den im Vergleich niedrigen Preis erhält man ein super Mittelklassegerät.

Die metallic-rote Edelstahloberfläche ist optisch ansprechend und lässt Nostalgie-Feeling aufkommen.

 

In Verbindung mit anderen Küchengeräten der Red Sense Serie kann man die Küche

einheitlich im Retrostil einrichten. 

Dadurch kommen Retro Toaster und

Wasserkocher noch besser zur Geltung. 

 

Jedoch ist der Glanzlack dieser Serie gleichzeitig sehr anfällig für Kratzer aller Art.Dank des Brötchenaufsatzes können außer Toasts auch noch Brötchen, Croissants und auch Bagels aufgewärmt und nachgeröstet werden. 

Leider findet aufgrund der Konstruktion nur ein Brötchen Platz auf dem Aufsatz.

 

Für manch Küche kann zudem das kurz gehaltene Stromkabel (ca. 80cm) zum Problem werden. Eventuell müsste dann ein Verlängerungskabel zum Einsatz kommen. 

 

Optik und Preis-Leistungsverhältnis überwiegen diese kleineren Mängel dennoch stark.

 


 

Für die Familie – Klarstein 

 

Groß, leistungsstark und im eleganten Edelstahl-Design.

 

Der 4-Fach-Toaster von Klarstein ist etwas für die Familie oder den hungrigen Einzelhaushalt mit großem Hunger.

 

Der 4er Toaster kommt mit einer Fläche aus gebürstetem Edelstahl und schwarzen Details und Seiten daher, Vintage-Look aus den 60ern.

 

Es lassen sich jeweils zwei Fächer unabhändig bedienen.

Jede Seite besitzt ihren eigenen Krümelbehälter.

 

Besteht kein Bedarf an vier Toasts zur gleichen Zeit, kann man Energie sparen

und die Hälfte der der Fächer abschalten.

 

Zudem ist das einseitige Toasten von Broten und Bagels möglich.

Für manch einen sicherlich ein Pluspunkt.


Warum einen Toaster im nostalgischen Look?

Die Geschichte des Toastens 

Das Rösten von Brot hat eine lange Geschichte durchlaufen seit der Mensch das Feuer entdeckte. 

 

Alles began mit Teig, der an einem Stück Holz über Feuer gehalten wurde.

Die Menschen fanden Gefallen am Geschmack des knusprigen Brots. 

 

Außerdem lieferte es wichtige Energie für einen arbeitsreichen Tag.

Brot wird nicht nur für die „Knusprigkeit“ gebacken, sondern auch um die Haltbarkeit zu verlängern.

 

Mit der Zeit entwickelte sich alles weiter. Die Elektrizität wurde entdeckt, Glühlampen erfunden und die

Technik verbesserte sich immer weiter. 

 

Auch das Brotbacken und Toasten wurde durch die Elektrizität beeinflusst.

In den 1920er Jahren kamen die ersten Toaster auf den Markt und die Menschen erfreuten sich jeden Morgen an ihren knusprigen Toasts. 

Ab 1960 ging es in der Küche immer mehr um Design und auch der Toaster wurde zu

einem wichtigen Stilobjekt. 

Küchen sollten vorzeigbar sein und dazu gehören

natürlich auch die Küchengeräte.

 

Retro Toaster haben einen einzigartigen Stil. Glatter, glänzender Lack bestimmen den Look.

Klassische Toaster sind gut durchdacht und edel gestaltet. Selbst heute sieht man sie noch in vielen Küchen. Der Stil ist zeitlos.

 

Toaster im Retro-Look ziehen die Blicke auf sich. Doch das Aussehen ist nicht alles. 

Die Funktionen unterscheiden sich nicht von herkömmlichen Toastern. 

Schlichtes Brot, Bagels oder auch English Muffins. Nahezu jede Art von Brot kann knusprig geröstet werden.

 

Die Retro Toaster haben zwar das Aussehen eines Toasters aus den 60ern, die Technologie im Innern ist jedoch auf dem aktuellsten Stand.

 

Dabei muss das Gerät nicht einmal viel kosten. 

Interessierte können aus einer großen Auswahl an Toastern im nostalgischen Look wählen.

 

Damit der neue Toaster auch seine volle Wirkung entfalten kann, sollte er natürlich entsprechend

behandelt und gepflegt werden.

Die Lackierungen sind oft empfindlich für Kratzer. 

Eine gewisse Vorsicht und regelmäßiges Entstauben/Wischen sind neben dem Entfernen von Krümeln im Innern die einzigen Voraussetzungen für ein langes Leben des neuen Toasters.