Retro Kinderwagen | Neu mit Nostalgie Look

Retro Kinderwagen Pop Art

Auch in Sachen Kinderwagen liegt Retro im Trend. Denn ein Retro-Kinderwagen verbindet den Charme und Stil vergangener Zeiten mit moderner Technik.
Besonders Eltern mit einem Faible für Farben und Mustern aus der Zeitspanne zwischen 1950 und 1980, welche den Retro-Stil stark beeinflussen, kommen bei diesen Modellen auf ihre Kosten.
In Sachen Komfort können die im Retro-Stil gehaltenen Kinderwagen einiges vorweisen und vereinen Nostalgie mit  mit einem Hauch von Luxus. Denn trotz des alten Looks wird nicht auf die Vorzüge moderner Kinderwagen verzichtet. Optimaler Schutz vor jeglichen Witterungsumständen sowie passendes Zubehör wie Sonnenschirmchen oder Getränkehalter kommen auch nicht zu kurz.

Im Vergleich

3in1 Retro Kinderwagen Eichhorn Weidenkorb Giullietta Retro Bergsteiger Venedig
Produktbild
Shop Jetzt kaufen* Jetzt kaufen* Jetzt kaufen* Jetzt kaufen*
 Positiv Preis-Leistung
3 in 1
Verarbeitung von Leinen
Traditionsfirma
verschiedene Rad- und Farbmodelle
Weidenkorb
10 verschiedene Farben
3 in 1
einfacher Auf- und Abbau
10-teiliges Set
bekannter Hersteller
große Design-Auswahl
 Negativ nur eine Farbvariante
Sportwagenaufsatz muss separat erworben werden

schwankende Qualität
 Material – Außen

100% Leinen

70% Polyester + 30% Baumwolle

100% Polyester

100% Polyester

 Material – Innen

100% Baumwolle

100% Baumwolle

100% Baumwolle

Polyester-Flies als Polsterfüllung

 Lieferumfang
  • Wagen
  • Buggyeinsatz
  • Autoschale
  • Regenfolie
  • Moskitonetz
  • Wickeltasche in Wagenfarben

 

  • Wagen
  • Matratze
  • Einkaufskorb
  • PVC-Regenschutz
  • Wagen
  • Buggyeinsatz
  • Autoschale
  • Regenfolie
  • Moskitonetz
  • Wickeltasche in Wagenfarben
  • Wagen
  • Sportwagenaufsatz
  • Babyschale mit Sonnenschutz
  • Wetterfußsack (2x)
  • Wickeltasche in Wagendesign
  • Insektenschutz
  • Regencape

Unsere Auswahl der besten Retro-Kinderwagen bestehend aus Kombikinderwagen mit Sportwagen Aufsatz und Kinderwagen klassischer Art.
Ausgewählt aufgrund von Design und Kundenbewertungen.

Besonderheiten

Blickfang beim Spaziergang durch unverwechselbare Optik

Verbindung von Alt und Neu

Retro liegt im Trend


Retro Kinderwagen kaufen –  Was gibt es vor dem Kauf zu beachten?

Ob Kombi Kinderwagen oder klassische Kinderwagen, bei der Suche stößt man auf eine Fülle an Modellen und Herstellern. Neben großen Anbietern mit einer riesigen Auswahl an Produkten gibt es auch Firmen, die sich auf die Herstellung von nostalgischen Kinderwagen spezialisiert haben. Wofür man sich am Ende entscheidet, bleibt einem selbst überlassen, doch der Wunschwagen sollte einige wichtige Standards erfüllen und auf einen persönlich angepasst sein.

 

Design

Pünktchen oder einheitlich, klassisch dunkle Farben oder auffälliger? Auch unter Retro-Kinderwagen gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten des Aussehens.

Ab etwa 1960 wurden die Kinderwagen farbenfröhlicher und die Hersteller begannen Formen wie Punkte ins Spiel zu bringen.
Bedenken sollte man nur die Anfälligkeit für Schmutz von hellen Farbtönen, wie weiß und beige.
Für welche nachempfundene Zeitepoche man sich schlussendlich entscheidet, bleibt Geschmackssache. Was sicher ist, dass, egal welche Farbe, ein Kinderwagen im Retro-Look die Blicke auf sich zieht.

 

Höhe des Schiebers

Um aufrecht und ohne Verrenkungen den Kinderwagen schieben zu können, brauchen Elternteile, die über 1,80m groß sind, eine Schieberhöhe von mindestens 1,10m. Sollte der Schieber nicht standardmäßig hoch angebracht sein, ist ein verstellbares Modell zu empfehlen.

 

Anpassung an Hobbys

Für Eltern, die den Babyspaziergang mit einer Joggingrunde verbinden möchten, empfiehlt es sich auf Stabilität und ausreichende Schrittfreiheit zu achten.
Auch die passende Bereifung spielt dabei eine Rolle. Für Fahrten über unebene Flächen eignen sich besonders luftgefüllte Reifen. Retro-Kinderwagen besitzen „von Natur aus“ große Reifen, die für derartige Ausflüge förderlich sind.

 

Auto

Die Mitnahme im Auto kann zu einem Problem werden, wenn vorher nicht die Kofferraumgröße mit der zusammengebauten Größe des Kinderwagens verglichen wurde. Besonders die großen Räder, falls nicht abmontierbar, können für manch kleineren Kofferraum problematisch werden.
Zudem sollte die Babyschale für die Fahrt leicht entfernbar sein und dann im Auto sicher befestigt werden können.

 

Materialien

Das Gerät sollte aus hochwertigen und unbelasteten Stoffen bestehen.
Im Textilbereich wird zum Großteil Baumwolle und Leinen verarbeitet, die relativ unbedenklich sind. Das Material des Schiebegriffs sollte leicht zu pflegen und, besonders bei häufiger Verwendung des Wagens, angenehm auf der Haut sein.
Gestelle aus verchromtem Metall sind in den kalten und nassen Monaten sehr rostanfällig und bedürfen einer Pflege, in Form von Abtrocknen nach dem Außeneinsatz oder gegebenenfalls einer Rostbehandlung.

 

Kombikinderwagen – Ja oder Nein?

Mit einem Retro Kombikinderwagen erspart man sich den Wechsel zwischen mehreren Wagen. Diese 3in1-Modelle lassen sich dem Alter und Neugier des Kindes anpassen und haben dazu noch den preislichen Vorteil. Durch die verbaute Schwenkbarkeit des Sitzes hat das Kind die Möglichkeit in Fahrtrichtung zu blicken und mehr von der Welt zu sehen.

 

Zubehör und Anpassungsmöglichkeiten

Abhängig von Jahreszeit und Wetter sollte das Babymobil entsprechendes Zubehör und Möglichkeiten der Anpassung besitzen oder separat erworben werden.
An warmen Tagen muss eine ausreichende Luftzufuhr und Sonnenschutz gewährleistet ein. Außerdem verhindert ein Insektenschutz mögliche Mückenstiche.
Bei Kälte und Regen halten Regenschutz und Fußsack* trocken und warm.

Eine passende Wickeltasche in den Farben des Wagens ist keine Anforderung, jedoch erfüllt diese nicht nur praktisch seinen Zweck, sondern ist auch optisch eine Bereicherung.
Für mögliche ältere Geschwister ist ein sog. Geschwisterbrett* ein weiteres tolles Zubehörteil.

 

 

Checkliste beim Kauf eines Retro-Kinderwagens

Stiftung Warentest fasst in diesem Video die wichtigsten Kriterien rund um Sicherheit und Komfort zusammen.

Wer das Video nicht sehen möchte oder kann, hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Ausreichend große Liegefläche (mind. 35cm Breite x 78cm Länge) für den optimalen Schlaf und entsprechende Rückenlehne von mindestens 50cm Länge zur Stabilisierung des Kopfes
  • Verstellbarkeit von Sitz- zur Liegeposition sowieso anpassbare Fußstütze
  • Verstellbarer Schieber: Eltern ab 1,80m sollten zum aufrechten Schieben eine Höhe von 110cm oder mehr einstellen können
  • Austauschbare Räder (große, luftgefüllte Räder für unebene Flächen zum Beispiel)
  • Unkomplizierter Auf- und Abbau
  • Transportgröße passend zum eigenen Auto mit Transportsicherung
  • Schrittfreiheit beim Laufen
  • Ausreichender Stauraum
  • Einfache Handhabung der Bremse
  • Robustheit, Sicherheit und Schadstofffrei
  • schwenkbare Räder (Retro-Kinderwagen haben von Natur aus nur große, nicht schwenkbare Räder)

Wichtig: Die genannten Größen sollten natürlich trotzdem in Einklang mit der Größe des Kindes stehen.


Echte Vintagemodelle – doch nur etwas für Liebhaber und Sammler?

Wer jedoch  ein richtiges Vintagemodell, welches wirklich damals hergestellt wurde, besitzen möchte, muss auf die Bequemlichkeit und Verbesserungen von modernen Kinderwagen verzichten. Denn die Modelle aus diesen Zeiten besaßen keine Vorzüge, wie Federungen oder angepasste Bereifung. Somit eignen sich Vintage-Kinderwagen nur bedingt als Alltagswagen.

Jedoch macht sich ein Kinderwagen aus früheren Zeiten gut als Dekoration innerhalb und außerhalb des Hauses.
Zu finden gibt es solche Sammlerstücke auf Online-Marktplätzen wie eBay, speziellen Vintage-Märkten oder auch mit etwas Glück auf dem Flohmarkt um die Ecke.